AOL Time Warner: Investmentbanken positiv gestimmt

Freitag, 27. Juni 2003 15:25

Die Brokerhäuser Bear, Stearns & Co., sowie Morgan Stanley äußern sich positiv über die weitere Kursentwicklung des Online-Riesen AOL Time Warner (NYSE: AOL<AOL.NYS>, WKN: 502251<AOL.FSE>). So erhöht das Brokerhaus Bear, Stearns & Co. die Gewinnschätzungen für den weltweit führenden Online-Provider sowohl für das abschließende zweite Quartal, sowie für das laufende Gesamtjahr 2003. Daneben stuft die Investmentbank Morgan Stanley AOL Time Warner weiter mit „übergewichten“ ein und erhöht gleichzeitig sein Kursziel auf Sicht der nächsten 12 Monate auf 19 US-Dollar von ursprünglich 17 Dollar. Nach Meinung der Investmentbanker mache der Medienkonzern Fortschritte, seine Online-Division America Online zu stabilisieren.

Gleichzeitig entwickle sich das Unterhaltungsgeschäft besser als erwartet, heißt es in einer Stellungnahme der Investmentbank. Im vorhergehenden Quartal verlor die Online-Einheit rund eine Mio. Internet-Zugangskunden, welche teilweise zu günstigeren Anbietern wechselten. Nunmehr versucht das Unternehmen mit seiner neuen Zugangssoftware AOL 9.0 wieder Terrain zurückzugewinnen. Die neue Zugangssoftware soll einen schnelleren Internetzugang ermöglichen und darüber hinaus auch einen ausreichenden Schutz vor Spam bieten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...