AOL startet Internet-Telefonie

Donnerstag, 7. April 2005 09:53

SAN JOSE - Der weltweit führende Internet-Zugangsspezialist America Online (AOL), Tochter des Mediengiganten Time Warner (NYSE: TWX<TWX.NYS>, WKN: 592629<AOL.FSE>), hat mit AOL Internet Phone einen Internet-Telefonie-Service in 40 ausgewählten Märkten, darunter auch in Deutschland gestartet. Die Technologie Voice over Internet Protocol (VoIP) wird als nächste große Revolution in der Kommunikationsindustrie gesehen, welche die Kosten für weltweite Telefongespräche drastisch reduzieren soll.

AOL-Nutzer benötigen nach AOL-Angaben einen Hochgeschwindigkeitszugang (DSL) zum Internet und einen entsprechenden Router. Ein Adapter stellt eine Verbindung mit dem Router her, wobei ein gewöhnliches Telefon an den Adapter angeschlossen werden kann. Den Kunden wird anschließend eine eigene Rufnummer zugeteilt. Neue AOL-Kunden zahlen für den Service 29,99 US-Dollar für sechs Monate in den USA. Bestehende AOL-Kunden sollen den Service für zunächst 13,99 Dollar nutzen können, wobei die monatlichen Kosten nach drei Monaten auf 18,99 Dollar klettern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...