AOL erwartet Einbruch bei den Werbeeinnahmen

Dienstag, 3. Dezember 2002 15:13

Die Online-Tochter des Medienriesen AOL Time Warner (NYSE: AOL<AOL.NYS>, WKN: 502251<AOL.FSE>) rechnet mit einem deutlichen Rückgang der Werbeeinnahmen im anstehenden Jahr 2003. Gleichzeitig kalkuliert America Online auch mit rückläufigen Umsätzen aus der E-Commerce-Sparte, heißt es. Den zu erwartenden Einnahmeschwund von 40 bis 50 Prozent in den genannten Bereichen will das Unternehmen zum Großteil durch höhere Einnahmen bei den Zugangsgebühren auffangen, so AOL im Rahmen eines Analystentreffens. De facto würde der Umsatz von America Online im Jahr 2003 im Vergleich zu 2002 stagnieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...