AOL dementiert Einstieg bei Kirch

Freitag, 8. März 2002 15:28

Der weltweit führende Internet Service Provider AOL Time Warner (NYSE: AOL<AOL.NYS>, WKN: 502251<AOL.FSE>) dementiert Berichte, wonach der Medienkonzern einen Einstieg in die deutsche Kirch Holding plant. Wie AOL-Chairman Stephen Case zitiert wird, sei man derzeit nicht auf die Kirch-Gruppe fokussiert, heißt es im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin.

Damit widerspricht Case Berichte, wonach der Medienkonzern möglicherweise einen Einstieg in die Kirch-Gruppe und dessen Medienkonzern ProSiebenSat1 plane. Die Aktien von AOL Time Warner gerieten in den letzten Monaten ebenfalls unter Druck, nachdem sich die Flaute im Werbegeschäft zunehmend auch auf die Ergebnisse von AOL Time Warner auszuwirken schienen. Aus diesem Grunde dementierte Steve Case Medienberichte auch mit dem Hinweis, dass sich das Unternehmen derzeit nicht auf diesen Bereich konzentriert. AOL Time Warner Papiere notieren derzeit nach wie vor etwa 70 Prozent unter dem Vorjahreswerten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...