Antivirusfirma findet Trojaner in Google-Textlinks

Donnerstag, 20. Dezember 2007 10:38
Google

Die von Google platzierten Werbe-Textlinks auf Internetseiten sind offenbar manipulierbar, wie der rumänische Antivirusspezialist BitDefender herausfand. BitDefender hat einen Trojaner entdeckt, der Google-Werbelinks austauschen und anstatt der gewünschten Anzeigen, Werbeanzeigen dritter Firmen einblenden kann. Der Trojaner leitet dabei Anfragen von einem Google-Server auf einen anderen Server um, so BitDefender.

Bei Google hieß es, dass man alle Accounts sperren würde, die Nutzer auf fremde Seiten mit schadhaftem Code führen. Zudem würde man Konten sperren, die ein Produkt bewerben würden, welches gegen die Geschäftsbedingungen verstößt, heißt es bei Google.

Meldung gespeichert unter: Trojaner (Trojanisches Pferd)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...