Anteile an Lenovo-Mutterkonzern stehen zum Verkauf

Montag, 10. August 2009 16:15
Lenovo Unternehmenslogo

PEKING (IT-Times) - Die Zukunft könnte für den chinesischen PC-Hersteller Lenovo (WKN: 894983) spannend werden. Der bisheriger Hauptaktionär des Mutterkonzern Legend Holdings, zu dem auch Lenovo gehört, will sich künftig teilweise aus dem IT-Geschäft zurückziehen. 

Momentan befinden sich rund 65 Prozent der Anteile von Legend im Besitz der Chinese Academy of Sciences. Diese will sich nun aber, so eine Meldung des US-Nachrichtendienstes Reuters, von rund 29 Prozent der Anteile trennen. Der Kaufpreis soll bei rund 2,76 Mrd. Chinesische Yuan oder rund 404 Mio. US-Dollar liegen. 

Mit der Trennung von Anteilen an Legend Holding reagiert die Academy of Sciences nach eigenen Angaben auch auf die derzeit schwierige Marktlage für Legend.  Lenovo hingegen sei in China Marktführer und auch international gut aufgestellt. Nun soll sich auch die Situation für Legend wieder verbessern. Man sei daher, so eine Sprecherin der Academy of Sciences, auf der Suche nach einem geeigneten Investor. Auch seien im Rahmen einer neuen Beteiligung an Legend Veränderungen im Management denkbar. 

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...