Angry Birds-Entwickler Rovio baut massiv Stellen ab

Mobile Games

Donnerstag, 2. Oktober 2014 16:54
zynga

ESPOO (IT-Times) - Krisenstimmung im Hause Rovio: Der finnische Spiele-Programmierer, der vor allem durch seine Angry Birds international bekannt geworden ist, entlässt 130 Mitarbeiter.

Dies macht rund 16 Prozent der gesamten Belegschaft von Rovio aus. „Wir haben unsere Belegschaft in der Annahme aufgebaut, dass wir schneller wachsen würden, als wir es tatsächlich getan haben", erklärte der finnische Spiele-Produzent in einer Pressemitteilung. Wegen des Erfolgs vieler Rivalen von Smartphone-Spielen wie Supercell Oy oder King Digital konnten die Finnen den Angry Birds-Erfolg nicht wiederholen. Jetzt will das Unternehmen seine Strukturen vereinfachen und sich auf die drei Sparten Spiele, Medien und Produkte für Endverbraucher konzentrieren.

Meldung gespeichert unter: Social Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...