Analysten halten B2B-Aktien für Gewinner

Dienstag, 5. Dezember 2000 08:15

Analysten von CS First Boston haben am Montag hervorgehoben, dass Unternehmen, deren Service die Produktivität erhöhen würden, auch weiterhin zu Gewinnern an den Börsen gehören dürften.

Im Zuge dieser Aussage nannten die Analysten explizit führende Unternehmen der B2B-Branche, da B2B dazu beitrage, dass Unternehmen jeglicher Branche ihre Produktivität steigern könnten, da etwa auf Online-Marktplätzen Kostenersparnisse im Einkauf realisiert werden könnten. Zu den Unternehmen, die davon langfristig profitieren dürften, zählen die Analysten die e-Commerce-Softwareanbieter Ariba (NASDAQ: ARBA, WKN: 923835), FreeMarkets (NASDAQ: FMKT, WKN: 928787), Commerce One (NASDAQ: CMRC, WKN: 924107) sowie PurchasePro (NASDAQ: PPRO, WKN: 925242). Alle diese Unternehmen dürften laut CS First Boston die Planzahlen im laufenden Quartal übertreffen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...