Analog Devices profitiert von steigender Nachfrage

Freitag, 10. Februar 2006 08:14

NORWOOD - Der amerikanische Halbleiterspezialist und Hersteller von DSP-Chips (Digital Signal Processors), Analog Devices (NYSE: ADI<ADI.NYS>, WKN: 862485<ANL.FSE>), kann für das erste Fiskalquartal 2006 einen Gewinnanstieg von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr melden, nachdem das Unternehmen von einer weiter steigenden Nachfrage im Bereich Unterhaltungselektronik profitierte.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzanstieg auf 621,3 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Während die Erlöse im Bereich Unterhaltungselektronik um 18 Prozent zulegten, verzeichnete der Bereich Industriekunden ein Plus von 16 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...