Analog Devices meldet Umsatzrückgang

Freitag, 11. Februar 2005 14:54

NORWOOD - Der US-Chiphersteller Analog Devices (NYSE: ADI<ADI.NYS>, WKN: 862485<ANL.FSE>) muss für das erste Fiskalquartal 2005 einen Umsatzrückgang auf 580,5 Mio. US-Dollar vermelden, ein Minus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Der Nettogewinn schwand auf 107,4 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 116,8 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 586,6 Mio. Dollar und mit einem operativen Plus von 29 US-Cent je Aktie kalkuliert. Die Bruttomargen kletterten im vergangenen Quartal leicht auf 57,8 Prozent vom Umsatz.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...