Analog Devices entwickelt 3G-Technik in China

Donnerstag, 30. Juni 2005 09:44

SCHANGHAI - Der führende US-Halbleiterhersteller Analog Devices (NYSE: ADI<ADI.NYS>, WKN: 862485<ANL.FSE>) will gemeinsam mit chinesischen Herstellern neue Kerntechnologien rund um den Mobilfunkstandard 3G entwickeln. In den vergangenen Jahren hatte Analog Devices bereits neue Lösungen auf Basis von TD-SCDMA und WCDMA-Lösungen entwickelt.

Nunmehr will der Spezialist für analoge Halbleiterlösungen mit den chinesischen Herstellern Datang und Huawei Technologies zusammenarbeiten, um qualitativ hochwertige 3G Mobilfunknetzwerkservices für chinesische Kunden zu entwickeln. Um seine Aktivitäten in China auszubauen, hat Analog Devices jüngst sein asiatisches Hauptquartier in Schanghai aufgeschlagen, um seine Marketing- und Support-Aktivitäten in Beijing, Shenzhen, Hongkong und Taipei zu koordinieren. Ergänzend hierzu hat das Unternehmen sein Chip-Design-Center in der chinesischen Hauptstadt Beijing errichtet, welches das Engineering-Center in Schanghai ergänzen soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...