AMOLED-Produktion bei AU Optronics verzögert sich

Displays

Donnerstag, 14. Juni 2012 16:14
AU Optronics

HSINCHU (IT-Times) - Die Produktion von gefragten AMOLED Displays bei AU Optronics verzögert sich aufgrund technischer Schwierigkeiten um mehrere Monate.

So gab das Unternehmen am heutigen Donnerstag bekannt, dass sich der Start der Produktion vom zweiten Quartal 2012 auf das dritte Quartal 2012 verschieben wird. Die Probeproduktion von AMOLED (Active Matrix Organic Light-Emitting Diodes) - Displays bei AU Oprtonics (WKN: 621971) läuft derzeit auf lediglich 20 Prozent des Produktionspotenzials. Bestellt wurden die neuen Displays in der 4,3 Inch-Größe bereits von HTC. Weitere Aufträge werden in nächster Zeit vom finnischen Mobilfunkausrüster Nokia erwartet. Ab dem dritten Quartal 2012 will AU Optronics dann 23.000 Displays pro Monat produzieren, so der Branchedienst Digitimes.

Meldung gespeichert unter: AU Optronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...