America Movil will Vorherrschaft ausbauen

Dienstag, 3. April 2007 00:00

MEXICO CITY - Der mexikanische Mobilfunknetzbetreiber America Movil (NYSE: AMX<AMX.NYS>, WKN: 603115<MV9L.FSE>) hat ein Auge auf Olimpia geworfen.

Das Unternehmen des mexikanischen Tycoons Carlos Slim und größter Mobilfunknetzbetreiber in Südamerika sei Presseberichten zufolge an einer Beteiligung an Olimpia interessiert. Olimpia ist die Holding Gesellschaft von Telecom Italia S.p.A. Im Raum stehe ein Beteiligungsvolumen in Höhe von rund einem Drittel der Anteile. Auch für das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen AT&T Inc. sei eine Beteiligung erstrebenswert. Auch hier betrage das Volumen rund ein Drittel der Anteile. Der Gesamtwert der beiden Transaktionen würde sich auf rund 6,4 Mrd. US-Dollar summieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...