Amena-Übernahme rettet France Telecom

Donnerstag, 26. Oktober 2006 00:00
Orange

PARIS - Die France Telecom S.A. (WKN: 906849) ist im dritten Quartal 2006 noch mal so eben davongekommen. Die letztjährige Übernahme des spanischen Mobilfunknetzbetreibers Amena bescherte dem französischen Ex-Monopolisten noch etwas Wachstum.

Demnach wurde das Bruttoergebnis um 3,5 Prozent auf 4,88 Mrd. Euro gesteigert. Ohne die Amena-Transaktion hätte FT einen Rückgang von 3,5 Prozentpunkten hinnehmen müssen. Dies liegt vor allem in dem sich verschärfenden Wettbewerb auf dem französischen Festnetzmarkt. Ähnlich wie in Deutschland machen alternative Anbieter dem Marktführer Druck, hierunter vor allem Neuf Cegetel, die gestern an die Börse geht. Erschwerend kommt bei France Telecom noch ein Anstieg der Kosten um fast sechs Prozent hinzu.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...