AMD will mit neuem Prozessor aufholen

Montag, 10. Februar 2003 09:13

Der zweitgrößte Prozessorhersteller und Intel-Konkurrent Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) will mit seinem neuen Prozessor Athlon XP 3000+ wieder den Anschluss an die Leistungsspitze finden. Demnach kann der aktuelle Prozessor auf einen 13 Prozentigen Performancezuwachs gegenüber seinem Vorgängermodell pochen. Dabei verweisen Experten auf den vergrößerten L2-Cache, mit welchem der AMD-Prozessor an das leistungsstärkste Modell aus dem Hause Intel herankommt. Gleichzeitig dürfte der Ahtlon XP 3000+ Prozessor mit Barton-Kern zu einem günstigeren Preis als Intels Flagschiffprozessor Pentium 4 mit 3,06 GHz auf dem Markt kommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...