AMD warnt erneut vor schwachen Umsatzzahlen

Mittwoch, 3. Juli 2002 15:05

Der Prozessorhersteller und Intel-Konkurrent Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) warnt erneut vor schwachen Umsatzzahlen, nachdem der Halbleiterhersteller bereits Mitte Juni seine Erwartungen deutlich nach unten geschraubt hatte. AMD erwartet nunmehr für das am 30. Juni zu Ende gegangene zweite Quartal Umsatzerlöse von 600 Mio. Dollar, nachdem die Firma zunächst mit Einnahmen von 620 bis 700 Mio. Dollar kalkuliert hatte. Analysten werten die erneute Umsatzwarnung von AMD als Zeichen für eine weiter anhaltende Konsolidierungsphase in der PC-Industrie, welche auch in den kommenden Monaten anhalten dürfte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...