AMD verstärkt Präsenz im Reich der Mitte

Dienstag, 17. Januar 2006 09:25

BEIJING - Der weltweit zweitgrößte Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) will seine Präsenz in China weiter ausbauen und eröffnet hierzu ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum (R&D Center) in Shanghai. Gleichzeitig will das Unternehmen eine eigene Plattform-Strategie für China präsentieren, um seine Umsätze weiter zu steigern.

Derzeit habe man im Bereich Firmenrechner eher einen kleinen Marktanteil, erklärt AMD-Managerin Karen Guo im Beijing, so dass es für 2006 noch viel zu tun gäbe, meint die Managerin. Das neue Center soll im Shanghaier Halbleiter-Park in Zhangjiang angesiedelt sein und zunächst 30 Mitarbeiter beschäftigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...