AMD verliert in China

Freitag, 22. August 2003 16:29

Advanced Microdevices Corp. (NYSE: AMD<AMD.NYS>; WKN: 863186<AMD.FSE>): Laut einer neuen Studie des Marktforschungsunternehmens iSuppli verliert der Prozessorhersteller AMD in China Marktanteile. Der Erzrivale Intel (Nasdaq: INTC<INTC.NAS>; WKN: 855681<INL.FSE>) konnte seine Marktführerschaft behaupten.

Intel war der unangefochtene Marktführer und setzte im letzten Jahr 3,123 Mrd. Dollar in China um, 34,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Nvidia (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>; WKN: 918422<NVD.FSE>) konnte sich gegenüber 2001 um zwei Ränge verbessern und war der zweitgrößte Chiplieferant in China. Das Unternehmen setzte 956 Mio. Dollar im letzten Jahr in China um, im Vergleich zu 596 Mio. Dollar im Jahr 2001.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...