AMD mit Produktionsumstellung und MirrorBit-Technologie

Montag, 13. Mai 2002 08:13

Der zweitgrößte Hersteller von PC-Prozessoren Advanced Micro Device (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) gibt bekannt, das die Produktion in seinem texanischen Werk auf die Herstellung von Flash-Speicherchips umgestellt werden soll. In der Fertigungsfabrik Fab 25 sollen künftig vor allem Speichereinheiten für MP3-Player, Digitalkameras oder Handys gefertigt werden. Im Zusammenhang mit der Umstellung will das Unternehmen 200 Arbeitsplätze streichen.

Die Herstellung der schnellen Duron-Prozessoren, welche bislang auch in Texas gefertigt wurden, soll komplett in die neue AMD-Fabrik nach Dresden verlagert werden. Bereits im vergangenen Jahr kündigte das Unternehmen aufgrund der Nachfrageflaute im PC-Geschäft an, zwei kleinere und betagte Chipfabriken zu schliessen. Hierdurch sollen letztendlich 1.000 Stellen wegfallen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...