AMD greift Transmeta unter die Arme

Freitag, 6. Juli 2007 00:00

SANTA CLARA - Der defizitäre US-Chipentwickler Transmeta Corp (Nasdsaq: TMTA, WKN: 564775) hat eigenen Angaben zufolge eine Finanzspritze von 7,5 Mio. US-Dollar vom US-Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD, WKN: 863186) erhalten. AMD erhält im Gegenzug Transmeta-Vorzugsaktien. Transmeta-Aktien notieren vorbörslich deutlich fester und reagieren mit einem Kurssprung von rund 50 Prozent auf den Einstieg von AMD.

„Wir sind sehr erfreut, dass sich AMD mit einem strategischen Investment an der Zukunft von Transmeta beteiligt“, erklärt Transmeta-Chef Les Crudele. Auch in Zukunft werde man mit AMD bei verschiedenen Technologie-Initiativen zusammenarbeiten, kündigt Crudele an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...