AMD gibt Zukunftspläne bekannt

Dienstag, 5. Dezember 2000 08:12

Advanced Micro Devices Inc. (NASDAQ: AMD, WKN: 863186): Der amerikanische Halbleiterhersteller und größte Intel-Konkurrent AMD gab am Montag seine Pläne für die nahe Zukunft bekannt. So bereitet das Unternehmen die Fertigung von Computerprozessoren der achten Generation vor, die eine Taktfrequenz bis zu zwei Gigahertz aufweisen sollen.

Dieser Chip soll bis 2002 entwickelt werden, ob er bis dahin marktreif sein, ließ das Unternehmen unbeantwortet. Eine wichtige Rolle im Zuge der Expansion spielt laut Unternehmensangaben der Standort Dresden. Dieser habe schnell gelernt, Hochgeschwindigkeitsprozessoren in hohen Stückzahlen zu fertigen. Im kommenden Jahr sollen die Anlagen in Dresden erweitert werden. Derzeit hat das Werk mit 1400 Mitarbeitern die halbe Kapazitätsgrenze erreicht. Die Mitarbeiterzahl soll sukzessive auf 1800 aufgestockt werden und dabei die Kapazitätsgrenze erreichen. Wann das allerdings der Fall sein soll, ließ das Unternehmen unbeantwortet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...