AMD: Gewinnrückgang geringer als erwartet

Donnerstag, 14. Juli 2005 08:48

SAN JOSE - Der weltweit zweitgrößte Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) muss zwar für das vergangene zweite Quartal einen Gewinnrückgang von 65 Prozent melden, kann aber dennoch die Erwartungen der Wall Street übertreffen.

So berichtet AMD von einem marginalen Umsatzrückgang auf 1,260 Mrd. US-Dollar, nachdem der Halbleiterspezialist im Jahr vorher noch 1,262 Mrd. Dollar umsetzen konnte. Der Nettogewinn schwand im jüngsten Quartal auf 11,32 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 32,2 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Anteil im Jahr vorher.

Analysten hatten im Vorfeld damit gerechnet, dass AMD im jüngsten Quartal einen Nettoverlust von fünf US-Cent je Aktie und Einnahmen von 1,22 Mrd. Dollar bekannt geben wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...