Alloy verfehlt Erwartungen

Mittwoch, 31. März 2004 09:23

Der Online-Spezialist Alloy (Nasdaq: ALOY<ALOY.NAS>, WKN: 922429<ONI.FSE>), welcher insbesondere eine Online- und Shopping-Plattform für Jugendliche betreibt, kann zwar im vergangenen vierten Quartal seine Umsätze steigern, allerdings muss das Unternehmen dabei einen höheren Nettoverlust ausweisen als ursprünglich erwartet.

So berichtet die Gesellschaft von einem Umsatzplus von 12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, wobei das Unternehmen 116,3 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei entstand ein Verlust von 5,8 Mio. US-Dollar oder 14 US-Cent je Aktie. Mit den vorgelegten Zahlen blieb Alloy allerdings hinter den Schätzungen der Wall Street zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 116,5 Mio. Dollar und mit einem Nettoverlust von lediglich elf US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...