Allgeier legt Aktienrückkaufprogramm auf

IT-Dienstleistungen

Donnerstag, 27. September 2012 17:47
Allgeier Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche IT-Dienstleister Allgeier SE hat am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass das Unternehmen ein Aktienrücklaufprogramm aufgelegt hat. Der heute von der Vorstand beschlossene Prozess soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Insgesamt bis zu 180.000 eigene Stückaktien will die Allgeier SE (WKN: 508630) bis zum 31. Dezember 2012 an der Börse zurückkaufen. Das würde 1,98 Prozent des Grundkapitals entsprechen. Durchgeführt wird das Aktienrückkaufprogramm durch eine nicht näher benannte Bank, die selbstständig unter Vorgabe eines maximalen Kaufkurses handelt. Bereits im Vorjahr hatte die Allgeier SE ein Aktienrückkaufprogramm aufgelegt. Seinerzeit kaufte das Unternehmen 7,57 Prozent des Grundkapitals zurück.

Meldung gespeichert unter: Allgeier

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...