All for One Midmarket: Umsatzanstieg sorgt wieder für schwarze Zahlen

Donnerstag, 4. Februar 2010 15:18
All_for_one_logo.jpg

FILDERSTADT (IT-Times) - Die All for One Midmarket AG (WKN: 511000) gab heute die vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal 2009/2010 bekannt. Im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2009 konnten Umsatz und Ergebnis verbessert werden.

All for One Midmarket meldete einen Umsatz von 20,1 Mio. Euro für das erste Quartal 2009/2010 und damit ein Plus um vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) des SAP-Dienstleisters erreichte mit plus einer Mio. Euro wieder die Gewinnzone, in 2008/2009 hatte All for One Midmarket einen Verlust von 1,1 Mio. Euro hinnehmen müssen. Nach Steuern verbuchte man ein Ergebnis von plus 800.000 Euro bzw. von 13 Cent je Aktie. All for One Midmarket wies darauf hin, dass in den Vergleichswerten von minus 1,1 Mio. Euro sowie von minus 23 Cent aus dem ersten Quartal 2008/2009 hohe Einmalkosten infolge des Unternehmensumbaus enthalten gewesen seien.

Meldung gespeichert unter: All for One Steeb

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...