Alibaba.com: Investitionen sorgen für Margendruck

Mittwoch, 6. Mai 2009 12:34
Alibaba

PEKING (IT-Times) - Alibaba.com Ltd. (WKN: A0M5W0) musste im ersten Quartal 2009 trotz Umsatzanstieg und höheren Kundenzahlen einen Gewinnrückgang hinnehmen. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des chinesischen Business-to-Business-Portalbetreibers hervor. 

Im ersten Quartal 2009 wurde ein Umsatz von 806,6 Mio. Chinesischen Renmimbi (RMB) erzielt, im Vorjahr waren es 680,1 Mio. RMB. Der operative Gewinn sank allerdings von 311,9 Mio. RMB auf nunmehr 276,7 Mio. RMB. Entsprechend verhielt es sich auch mit dem Nettoergebnis: Waren in 2008 noch 300,7 Mio. RMB erzielt worden, erwirtschaftete Alibaba.com in 2009 noch 253,4 Mio. RMB. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von 5,68 Cent (2008: 6,48 Cent). 

Allerdings gelang es Alibaba.com die Nutzerzahlen zu steigern. Insgesamt wurden 40,25 Millionen Kunden zum ersten Quartal 2009 bedient, im Vorjahr waren es 29,70 Millionen Nutzer. Davon kamen 31,62 Millionen aus China (2008: 24,81 Millionen), weitere 8,62 Millionen waren internationale Kunden (Vorjahr: 4,88 Millionen). 

Meldung gespeichert unter: Alibaba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...