Alibaba setzt auf Kooperation mit chinesischen Behörden

Freitag, 2. Oktober 2009 10:53
Alibaba Unternehmenslogo

SHENZHEN (IT-Times) - Erst Ende September dieses Jahres hatte sich der E-Commerce-Spezialist Alibaba Group (WKN: A0M5W0) dazu verpflichtet, 100 Mio. US-Dollar in der Region Shenzhen zu investieren. Nun schloss man mit der dortigen Regierung einen Kooperationsvertrag.

Wie es in diesem heißt, werden die Regierung der südchinesischen Provinz Shenzhen und Alibaba gemeinsam eine E-Commerce-Plattform aufbauen. Ziel ist es, in der Region die Internetindustrie zu vermarkten und dann, über die neue Plattform auch andere Regionen wie das Pearl River Delta oder Südost-Asien zu erreichen. Basieren würde die Kooperation auf „unternehmensorientierten, innovativen und gegenseitig vorteilhaften“ Grundsätzen.

Meldung gespeichert unter: Alibaba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...