Alcatel zeigt Schwächen

Donnerstag, 8. März 2001 11:35

Alcatel S.A. (Paris, Reglement Mensuel: 013000, NYSE: ALA, WKN: 873102<CGE.ETR>) Der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel gab am Donnerstag bekannt, dass er im laufenden Quartal mit niedrigeren Absatzzahlen für Mobiltelefone rechne als in der gleichen Vorjahresperiode.

Das Unternehmen zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass es seine Erwartungen zumindest nahezu erfüllen dürfte, da zwar die Umsatzzahlen für Mobiltelefone sinken würden, der Umsatz bei den Netzwerkausrüstungen diesen Rückgang jedoch ausgleichen könnte. Insgesamt rechnet das Unternehmen für das laufende Jahr mit einem Umsatzwachstum von 20 bis 25 Prozent, im Januar hatte es noch geheißen, das Wachstum werde 25 Prozent betragen. In der Handysparte seien Einbußen zu verzeichnen, da das Unternehmen hier große Investitionen im Distributionsbereich vorgenommen habe und sich der Markt generell abkühle. Die Mobilfunksparte trägt insgesamt 7 Prozent am Umsatz des Unternehmens bei; ein Kostensparprogramm in dieser Sparte solle verhindern, dass der Umsatzrückgang in dieser Sparte allzu große Auswirkungen auf den Gesamterfolg des Unternehmens haben wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...