Alcatel: Verlust niedriger als erwartet

Dienstag, 29. April 2003 14:30

Aktuelle Zahlen hat am Dienstag der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel (WKN: 873102) gemeldet. Im ersten Quartal ist der Verlust unter den durschnittlichen Erwartungen der befragten Analysten. Gleichzeit gab das Unternehmen jedoch eine Warnung für den gesamten Markt ab – dieser könnte sich schlechter als von den Marktbeobachtern bislang angenommen entwickeln. Trotz der Warnung hat das Unternehmen sein Ziel bekräftigt, bis zum Ende des Jahres die Gewinnschwelle zu erreichen. Die Aktien des französischen Anbieters reagieren an der Börse positiv.

Im ersten Quartal 2003 hat das Unternehmen einen Reinverlust in Höhe von 461 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz hat in der gleichen Periode um 31 Prozent abgenommen und beträgt 2,961 Mrd. Euro. Nach einer Reuters-Umfrage wurde von den Analysten ein Verlust in Höhe von 3,117 Mrd. Euro angenommen. Das Unternehmen ging in seinen Prognosen von einem Umsatzrückgang in Höhe von 25 bis 30 Prozent aus. Vor allem der vergleichsweise zum Euro schwächere Dollar ist für die Entwicklung des Umsatzes verantwortlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...