Alcatel und EADS reden über Satellitensparten

Montag, 16. September 2002 12:32

Der Telekommunikationsausrüster Alcatel SA (Paris: 013000<PCGE.PSE>, NYSE: ALA<ALA.NYS>, WKN: 661900<SEL.FSE>) hat heute mitgeteilt, dass man mit dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS (Paris: 003032<PEAD.PSE>, WKN: 938914<EAD.FSE>) erste Gespräche über eine Zusammenlegung der Satellitensparten beider Unternehmen führt.

Wie ein Unternehmenssprecher sagte, sei man für alle Möglichkeiten offen, wobei die Verhandlungen noch in einem sehr frühen Stadium seien. Das „Wall Street Journal“ hatte unter Berufung auf EADS-Vizepräsident Francois Auque berichtet, dass Alcatel eine solche Fusion nicht unterstützen würde. Daher hoffe EADS nun auf Unterstützung durch die französische Regierung. Auque meinte weiterhin, dass die Gründung eines Joint Ventures oder auch eine Kooperation auf Basis eines Projekts möglich seien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...