Alcatel setzt Gespräche mit Lucent fort

Mittwoch, 23. Mai 2001 13:57

Alcatel (Paris: CGE<CGE.PSE>, WKN: 873102<CGE.FSE>): Die Aktien des französischen Herstellers für Netzwerkzubehör und Mobilfunkgeräte fallen weiter, nachdem bekannt wurde, dass die Gespräche über eine Fusion mit dem US-Wettbewerber Lucent Technologies fortgesetzt werden. Bereits in der vergangenen Woche sind die ersten Gerüchte über Gespräche der beiden Unternehmen aufgekommen. Nun wurde offensichtlich entschieden, dass beide Unternehmen die Fusionsgespräche fortsetzen. Dies sagten die Quellen, die ihre Informationen mit dem Wall Street Journal teilten. Die Zeitung berichtet am Mittwoch, dass beide Führungsteams weiteren Gesprächen, die zu einer Fusion führen könnten, am Dienstag zugestimmt haben.

Marktbeobachter befürchten, dass die Aktien vom französischen Unternehmen bis auf 26 Euro fallen könnten, sollte Alcatel eine vollständige Fusion mit Lucent anstreben. Wenn das Unternehmen nur die Glasfasersparte kaufen würde, wäre es ein wirklicher Gewinn für das Unternehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...