Alcatel senkt Umsatzprognose deutlich

Dienstag, 4. Februar 2003 17:29

Alcatel SA (Paris: 013000, WKN: 873102), größter europäischer Hersteller von Telekommunikationsausrüstung, senkt die Umsatzprognose für das laufende Quartal um 30 Prozent. Gründe seien die geringere Nachfrage nach Glasfasernetzwerken und Schalterkomponenten, so Alcatel, das vor kurzem bereits den siebten Quartalsverluste in Folge erwirtschaftete.

Im vierten Quartal 2002 betrug der Nettoverlust 1,12 Mrd. Euro oder 93 Cents je Aktie. Das Vergleichsquartal des Vorjahres zeigte demgegenüber einen noch größeren Verlust von 1,5 Mrd. Euro oder 1,28 Cents je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...