Alcatel macht hohe Verluste

Donnerstag, 25. April 2002 10:51

Alcatel (Paris: 013000<PCGE.PSE>; WKN: 873102<CGE.ETR>): Der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel, größtes Unternehmen seiner Art in Europa, hat für das abgelaufene erste Quartal 2002 negative Zahlen zu vermelden und gibt einen skeptischen Ausblick in die zukünftige Marktentwicklung.

Die Netto-Verluste für die ersten drei Monate dieses Jahres belaufen sich auf 836 Millionen Euro oder 72 Cents je Aktie. Im ersten Quartal des Vorjahres hatte man noch einen Gewinn von 210 Millionen Euro oder 18 Cents je Aktie erzielen können. Operativ belaufen sich die Verluste auf 343 Millionen Euro, nach Gewinnen in Höhe von 132 Millionen Euro in 2001. Der Umsatz ging um 27 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...