Alcatel-Lucent speckt bei Mitarbeitern ab

Freitag, 9. Februar 2007 00:00

PARIS - Der französisch-amerikanische Telekomausrüster Alcatel-Lucent S.A. (WKN: 873102<CGE.FSE>) sorgte heute für Wirbel. Höhere Stellenkürzungen als ursprünglich geplant sollten den Weg zurück in die schwarzen Zahlen ebnen.

Bereits die Veröffentlichung von ersten vorläufigen Ergebnissen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2006 zeigte, dass die Lucent-Übernahme für Alcatel mit Belastungen verbunden war. Nun gab Alcatel-Lucent auch den Nettoverlust für das vierte Quartal 2006 bekannt. Es wurde ein Verlust von 618 Mio. Euro ausgewiesen, im Vorjahreszeitraum habe der Gewinn bei 381 Mio. Euro gelegen. Laut Informationen der Financial Times Deutschland rechnet Alcatel-Lucent für das erste Quartal mit einem sinkenden Umsatz, der sich aber im Lauf des Gesamtjahres 2007 zu einem Umsatzplus von fünf Prozent entwickeln soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...