Alcatel-Lucent S.A.: Neuauftrag aus Afrika

Dienstag, 13. März 2007 00:00

PARIS - Acatel-Lucent S.A. (WKN: 873102<CGE.FSE>) konnte sich einen Neuauftrag sichern. Der französisch-US-amerikanische Telekommunikationsausrüster soll nun das erste Unterseekabel nach Ostafrika verlegen.

Das East Africa Submarine Cable System (EASSy) Konsortium beauftragte Alcatel-Lucent mit dem Verlegen und der Inbetriebnahme der neuen Verbindung. Dabei greift das Unternehmen auf verschiedene, zu diesem Zweck entwickelte Lösungen zurück. Durch das neue Kabel, das die erste Unterseeverbindung dieser Art nach Ostafrika darstellt, soll der Datentransfer innerhalb der Region sowie auch zwischen Afrika und anderen Ländern verbessert werden. Insgesamt ist der Anschluss von acht Ländern an das neue System geplant. Vom Sudan werde die Verbindung über Djibuti, Somalia, Kenia, Tansania, Madagaskar und Mozambique nach Südafrika führen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...