Alcatel: Fabrikverkauf beginnt

Dienstag, 3. Juli 2001 15:29

Alcatel S.A. (Paris: PCGE, WKN: 873102<CGE.ETR>): Der französische Netzwerkausrüsters Alcatel beginnt mit der Umsetzung seiner Pläne zur Abbau der eigenen Produktionsstätten. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, übernimmt der Auftragsfertiger für die Elektronikindustrie Flextronics das Alcatel-Handy-Werk im bretonischen Laval mitsamt seinen 830 Mitarbeitern. Die bisherige Handy-Fertigung am elsässischen Standort Illkirch wird nach Laval verlegt.

Von aktuell 120 Alcatel-Fabriken sollen nur noch 12 übrig bleiben. Diese werden vorrangig neue Produkte herstellen sowie High-Tech-Produkte wie etwa Unterseekabel. Die übrigen Fabriken sollen zusammen mit den Geschäftssparten verkauft werden, bzw. von Auftragsfertigern weiterbetrieben werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...