Alcatel erhält Aufträge aus China

Montag, 27. November 2006 00:00

SHANGHAI - Der französische Telekomausrüster Alcatel SA (WKN: 873102<CGE.FSE>) hat einen Auftrag von China Mobile gewonnen, um ein landesweites IP-Netzwerk zu errichten. Gleichzeitig wurde eine Absichtserklärung mit der chinesischen Datang Telecom unterzeichnet, wonach Alcatel den chinesischen 3G-Standard TD-SCDMA unterstützen und gemeinsam mit Datang weiterentwickeln wird. Über finanzielle Details der Abkommen wurde zunächst nichts bekannt

Der Auftrag ging dabei an die Alcatel-Tochter Alcatel Shanghai Bell. Diese wird im Rahmen des Projekts Alcatel 7750 Service-Router und den Alcatel 5620 Server Aware Manager für 13 chinesischen Provinzen und Großstädten in Beijing, Schanghai, Guangdong, Shanxi, Anhui, Gansu, Ningxia, Liaoning, Guizhou, Guangxi, Hunan, Jilin und in Hainan zur Verfügung stellen.

Durch den Einsatz der neuen Technik will China Mobile seine Bandbreiten erhöhen und zugleich die Komplexität des Services reduzieren. Hierdurch könnten China Mobile-Kunden künftig neue Services wie VoIP und andere Multimedia-Services erwarten, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...