Akamai will sieben Prozent der Stellen streichen

Donnerstag, 20. November 2008 10:08
Akamai Technologies

CAMBRIDGE - Der amerikanische Load-Balancing- und CDN-Spezialist Akamai Technologies (Nasdaq: AKAM, WKN: 928906) will sieben Prozent seiner Stellen bzw. 110 Arbeitsplätze abbauen, um Kosten einzusparen. Die Maßnahme wird zunächst zu Belastungen in Höhe von vier Mio. Dollar führen.

Zugleich erwartet Akamai einen Verlust aus Leasing-Geschäften in Höhe von 2,5 Mio. Dollar. Dieser Verlust wird allerdings durch eine Kürzung bei Aktienkompensationszahlungen um 800.000 Dollar teilweise reduziert, heißt es bei Akamai.

Meldung gespeichert unter: Content Delivery Network (CDN)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...