Akamai verklagt Konkurrenten Speedera

Donnerstag, 27. Juni 2002 15:11
Akamai Technologies

Der wirtschaftlich angeschlagene Load-Balancing-Anbieter Akamai Technologies (Nasdaq: AKAM, WKN: 928906) verklagt seinen Mitbewerber Speedera Networks wegen Entwendung von Firmengeheimnissen. Nach Anschuldigung von Akamai soll Speedera-Chef Richard Day sensible Firmendaten von einem von Keynote Systems überwachten Server gestohlen haben. Nach Angaben von Akamai soll sich Day etwa 33 Mal in die Datenbank eingeloggt haben und Einsicht in entsprechende Firmengeheimnisse erhalten haben. Das FBI führte aufgrund der Anschuldigungen von Akamai vor kurzem eine Hausdurchsuchung bei Speedera durch.

Speedera seinerseits ging inzwischen zum Gegenangriff über und wies die Anschuldigungen von Akamai als Rufschädigung zurück und verklagte seinerseits den Konkurrenten. Das für die Klage zuständige Gericht in San Franciso hat eine erste Anhörung für den 24. Juli anberaumt. Während Akamai im ersten Quartal einen höheren Verlust, als Umsatzerlöse ausweisen musste, will Speedera innerhalb der nächsten 90 Tage einen positiven Cash-Flow erwirtschaften.

Meldung gespeichert unter: Content Delivery Network (CDN)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...