Akamai greift angeblich nach Rivalen Cotendo

Montag, 28. November 2011 09:44
Akamai Technologies

JERUSALEM (IT-Times) - Der amerikanische CDN- und Technologiespezialist Akamai Technologies steht offenbar unmittelbar vor der Übernahme des israelischen Rivalen Cotendo. Demnach soll Akamai bereit sein, mehr als 300 Mio. US-Dollar für das Unternehmen zu bezahlen, meldet die Finanzzeitung Calcalist.

Die im Silicon Valley ansässige Cotendo bietet CDN-Services für Firmen an, die durch den Einsatz von Cotendo-Lösungen Webseiten beschleunigen können. Hierfür betreibt das Unternehmen 30 Point of Presence (POPs) Center weltweit sowie ein Forschungscenter in Israel. Cotento dürfte nach einem Bericht der Zeitung in diesem Jahr bereits 20 bis 30 Mio. US-Dollar umsetzen.

Das Vertriebsabkommen mit AT&T dürfte Cotendo in den nächsten fünf Jahren weitere Umsätze in Höhe von 30 Mio. Dollar bescheren. Zu den Cotendo-Kunden gehören namhafte Internet-Unternehmen wie Facebook, Microsoft und Google.

Meldung gespeichert unter: Content Delivery Network (CDN)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...