Aixtron: Umsatz gefallen, Gewinn stark rückläufig

Donnerstag, 8. Mai 2008 10:39
Aixtron Logo

AACHEN - Der Anlagen-Hersteller für die Halbleiterindustrie Aixtron AG (WKN: 506620) hat heute die Zahlen für das erste Quartal 2008 veröffentlicht und musste einen leichten Umsatzrückgang verbuchen.

Der Umsatz sank im ersten Quartal 2008 im Vergleich zum Vorjahresquartal um zwei Prozent. Damit summierte sich der Umsatz im Laufe der ersten drei Monate des Geschäftsjahres auf 62,6 Mio. Euro nach 63,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2007, was Aixtron jedoch positiv bewertet. So sei der Umsatz, um Währungseffekte bereinigt, auf dem gleichen Niveau des Vorjahres geblieben, was sich wiederum auf eine hohe Nachfrage nach Verbindungshalbleiter-Anlagen zurückführen lasse.

Den größten Teil des Umsatzes erwirtschaftete Aixtron auch im ersten Quartal 2008 wieder in Asien, wobei anzumerken ist, dass der Anteil am Gesamtumsatz von 90 Prozent im ersten Quartal 2007 auf 83 Prozent im ersten Quartal 2008 gesunken ist. Zugelegt hat Aixtron damit besonders in Europa, wo der Umsatzanteil auf sieben Prozent gestiegen ist. Das Bruttoergebnis konnte beim leicht sinkenden Umsatz allerdings infinitesimal gesteigert werden und summierte sich auf 24,5 Mio. Euro nach 24,2 Mio. Euro im ersten Quartal 2007. Damit stieg die Bruttomarge auf 39 Prozent (1. Quartal 2007: 38 Prozent). Anzumerken ist allerdings, dass die Bruttomarge im vorangegangenen Quartal, dem vierten Quartal 2007, 42 Prozent betragen hatte.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...