Aixtron senkt Prognose drastisch - Einbruch bei Umsatz und Ergebnis erwartet

Donnerstag, 15. September 2011 10:39
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron musste heute die bestehende Prognose für das Gesamtjahr 2011 drastisch nach unten korrigieren. Der deutsche Hersteller von Depositionsanlagen senkte die Vorhersagen für Umsatz und Ergebnis deutlich ab.

So rechnet die Aixtron SE (WKN: A0WMPJ) statt mit Umsatzerlösen von 800 Mio. bis 900 Mio. Euro nunmehr nur noch mit einem Umsatz von 600 Mio. bis 650 Mio. Euro. Korrekturen nach unten gab es auch bei der erwarteten operativen Marge, die nach aktueller Einschätzung von Aixtron zwischen 25 und 30 Prozent angesiedelt sein wird. Ursprünglich hatte der deutsche Ausrüster für die Halbleiterindustrie eine EBIT-Marge von 35 Prozent in Aussicht gestellt. Den Wert für den Auflagenbestand setzte Aixtron um 100 Mio. Euro herab.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...