Aixtron schließt Auftrag aus Japan ab

Donnerstag, 18. Dezember 2008 11:20
Aixtron Logo

AACHEN - Der Anlagenbauer zur Halbleiterherstellung, Aixtron AG (WKN: A0WMPJ), hat heute den Abschluss eines Auftrages bekannt gegeben.

Wie das Unternehmen erklärte, habe man das japanische Unternehmen Showa Denko K.K. mit einer MOCVD-Anlage beliefert, Showa Denko K.K., Hersteller von ultrahellen LEDs will damit seine Produktionskapazität steigern. „Unsere bestehende AIX 2800G4HT Planetenanlage hat uns bisher sehr gute Dienste geleistet. Nun wollen wir, wie bereits im letzten Jahr angekündigt, unsere Produktion weiter ausbauen“, erklärte ein Sprecher des Unternehmens den Schritt.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...