Aixtron profitiert von Nachfrage aus China - neuer Auftrag

Donnerstag, 25. November 2010 11:11
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Der Umsatz der Aixtron AG wird zurzeit vor allem durch eine starke Nachfrage aus China beflügelt. Wie schon so oft in den vergangenen Quartalen meldete der deutsche Hersteller von Depositionsanlagen heute einen weiteren Auftrag aus dem Reich der Mitte.

Besteller von sechs 31x2-Zoll Depositionsanlagen ist die chinesische United LED Shan Dong Corporation (ULED). Die Anlagen wurden im dritten Quartal 2010 in einer neuen Betriebsstätte von ULED installiert, die Produktion wurde bereits aufgenommen. ULED will mit den Anlagen von Aixtron LEDs zur Hintergrundbeleuchtung sowie allgemeine Beleuchtungsanwendungen produzieren. Über das finanzielle Volumen des Auftrages aus China machte die Aixtron AG (WKN: A0WMPJ) keinerlei Angaben.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...