Aixtron mit weiterem Auftrag aus Zürich

Dienstag, 5. Oktober 2010 11:38
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Der Anlagenhersteller Aixtron hat heute einen Auftrag für eine 6-Zoll Black Magic PECVD-Anlage erhalten.

Beauftragt wurde der Aachener Hersteller von Anlagen für die LED-Herstellung von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich. Diese plant in ihrem Forschungszentrum in Rüschlikon, an dem auch IBM beteiligt ist, einwandige Kohlenstoff-Nanoröhren herzustellen. Ausgeliefert und in Betrieb genommen werden soll die Anlage im ersten Quartal 2011.

Bei der Auswahl des Systems sei die Flexibilität entscheidend gewesen, weil unterschiedliche Forschungsgruppen der ETH und von IBM damit arbeiten, so Dr. Christofer Hierold, Professor für Mikro- und Nanosysteme, Abteilung Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ETH Zürich. „Die Black Magic erfüllt diese und weitere Anforderungen. Mit dieser Anlage können wir unsere Forschung im Bereich der Nanomaterialien beginnen.“

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...