Aixtron meldet weiteren Auftrag aus China

Donnerstag, 1. Juli 2010 09:50
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Die Aixtron AG (WKN: A0WMPJ) meldete den Abschluss eines Auftrages aus China zur Lieferung einer größeren Anzahl von Depositionsanklagen. Die neuen Anlagen wurden von einem lokalen Aixtron-Team in China im Laufe des ersten und zweiten Quartals 2010 in Betrieb genommen.

Der Auftrag für die Depositionsanlagen ging bereits im vierten Quartal 2009 bei der Aixtron AG ein. Auftraggeber ist der chinesische LED-Hersteller Sanan OptoElectronics Co Ltd. Das chinesische Unternehmen mit Sitz in Xiamen ist nach Auskunft von Aixtron zudem in den Geschäftsfeldern Photodioden-Detektoren, beschichtete Wafer sowie Solarzellen auf Halbleiterbasis tätig.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...