Aixtron liefert LED-Anlage an University of Cambridge

Maschinenbau

Donnerstag, 18. April 2013 12:26
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron hat einen Auftrag von der University of Cambridge erhalten. Der deutsche Maschinenbauer liefert einen CCS-Reaktor.

Die neue Anlage ist für 1x6-Zoll- beziehungsweise 150 mm-Wafer konfiguriert, kann aber auch 6x2-Zoll-Wafer verarbeiten und soll in der Forschungsabteilung für Materialwissenschaften und Metallurgie in Cambridge (Großbritannien) in Betrieb genommen werden. Prof. Sir Colin Humphreys will die Herstellung von Galliumnitrid-LEDs und elektronischen Bauteilen auf 6-Zoll Silizium-Wafern forcieren. Die Forschungsabteilung nutzt bereits ein CCS 6x2-Zoll Anlage. Über das finanzielle Volumen des Auftrages machte die Aixtron SE keine Angabe.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...