Aixtron liefert Anlage an taiwanesische LCD-Hersteller

Dienstag, 13. September 2011 12:38
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron, Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, beliefert die taiwanesische EpiLEDs Technologies Inc. mit einer sogenannten MOCVD-Anlage.

Das taiwanesische Unternehmen hat die Anlage bestellt, um zukünftig die Massenproduktion von ultrahellen LEDs auf Galliumnitrid-Basis stemmen zu können. Steve Ku von EpiLEDs berichtet: „Dies ist zwar nicht unsere erste Crius II-Anlage, jedoch die erste Crius II-L mit vergrößerter Reaktorkapazität“. Die neue Anlage soll den Startschuss für die weitere Expansion des Unternehmens bedeuten.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...