Aixtron legt beim Verlust zu

Donnerstag, 4. Mai 2006 00:00

AACHEN - Die Aixtron AG (WKN: 506620<AIX.FSE>) legte heute einen ambivalenten Bericht für das erste Quartal 2006 vor. Zwar stieg der Umsatz kräftig, der Verlust verdoppelte sich jedoch fast.

Genau legte der Umsatz um 44 Prozent auf 32 Mio. Euro zu. Während das Bruttoergebnis von 8,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf nun zwölf Mio. Euro stieg, blieb unter dem Strich ein Verlust. Als Betriebsergebnis wurde ein Verlust von 3,1 Mio. Euro verbucht. Noch 2005 klaffte hier ein Loch von 1,6 Mio. Euro. Der gesamte Anlagen-Auftragseingang legte gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 40 Prozent auf 31,7 Mio. Euro zu. Die Bruttomarge des Herstellers von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie gab um einen Punkt auf 38 Prozent nach.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...