Aixtron erhält Auftrag von EMPA aus der Schweiz

Mittwoch, 17. März 2010 10:12
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Die Aixtron AG (WKN: A0WMPJ) gab heute einen neuen Auftrag aus der Schweiz bekannt. Die Eidgenossen orderten eine Depositionsanlage des deutschen Herstellers.

Wie Aixtron mitteilte, habe die Beauftragung bereits im dritten Quartal 2009 stattgefunden, die Bestellung wurde allerdings erst jetzt bekannt gegeben. Als Liefertermin ist das erste Quartal 2010 vorgesehen, das deutsche Unternehmen grenzte den Zeitraum indessen nicht weiter ein. Bei EMPA handelt es sich um ein Kürzel für die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt. Geordert wurde eine Black Magic CNT-Depositionsanlage (CNT: Carbon Nanotubes, Kohlenstoffnanoröhren).

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...